coaching4change - Talk

Hier warten Impulse + News rund um das Thema Change auf Sie.

Sie sind herzlich eingeladen zum Lesen, Stöbern, zum Diskutieren: zu Change mit GestaltungsLUST!

Ihre Simone Gerwers Expertin für Führung im Change

c4c Talk 34 – Mut zur Abgrenzung – Die Sache mit der Klarheit

27. Juli 2016 - Aktuelles, Allgemein, Change, Erfolg, Führung/ Leadership, Interview, Journal, Podcast coaching4changetalk - , , , , , , , , ,

Abgrenzung braucht Mut  

Ohne Frage. Aber wozu soll es überhaupt gut sein, sich abzugrenzen? Ich ärgere mich manchmal über mich und kleine Mutlosigkeiten und wenn sie anderen passieren bin ich genervt. Sie etwa nicht?

Hören Sie gern hier rein, in die aktuelle Podcastfolge des coaching4changeTalk 34 – Mut zur Abgrenzung:

Und/ oder Sie lesen hier einfach weiter:

Social Media liefert uns permanent Vorlagen, wie oberflächlich Themen bedient werden können und dies dann im Kollektiv geliked wird und Zustimmung erfährt. Die Klappe halten um dazuzugehören. Kritik und anders denken bescheren uns nicht immer ein Bravo und Freunde. Und dies passiert nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch in den Unternehmen, Teams und in den Familien, im echten Leben. Es scheint mir, als ob sich im Gleichschritt und Mainstream eine Art von Zugehörigkeit etabliert. Ich weiß, dass die Sehnsucht nach Zugehörigkeit ein großes menschliches Bedürfnis ist. Doch geht es nicht auch, mit ein wenig mehr Differenziertheit, Abgrenzung und Mut zur eigenen Meinung? Mut die eigene Meinung zu vertreten, heißt für mich mutig aus der Anpassung herauszutreten und mit Klarheit seine eigene Position zu beziehen. Natürlich muß ich nicht zu jedem Statement, zu jedem Ereignis meinen Senf dazugeben. Darum geht es nicht. Doch, wenn mir eine Sache wichtig ist, dann sollte ich auch mutig, klar und entschlossen auftreten. Gesicht zeigen, heißt für mich Selbstverantwortung zu übernehmen, authentisch zu leben. Persönlich habe ich irgendwann für mich beschlossen, aufzuhören, die Zeit, die ich nicht „habe“, mit Dingen zu füllen, die ich gar nicht will und mit Menschen zu verbringen, die ich nicht mag. Sorry. Vielleicht hört es sich egoistisch an, für mich ist es nichts anderes als Selbstverantwortung zu übernehmen. Ich merke, dass mich der Mut zu dieser Klarheit und Abgrenzung befreit. Also übe ich mich weiter in der Freiheit, auch mal unangepasst zu sein, im „ohne mich“. Übrigens ist Abgrenzung auch höflich möglich.

Mein Tipp: Versuchen Sie es gern auch einmal.

Mut zur Abgrenzung

Was Abgrenzung nicht ist bzw. was ich mit Abgrenzung nicht meine

Sich abzugrenzen bedeutet nicht ein ewiger Mismatcher zu sein, sich immer und überall dagegen zu stellen. Für manche Menschen mag es ja ein Zeichen von Persönlichkeit sein, doch auch Abgrenzung hat seine Grenzen. Wer sich immer gegen etwas oder jemanden positioniert, tut es meist aus anderen Beweggründen als Klarheit oder persönlichen Bedürfnissen. Mismatcher sehen immer zuerst was anders ist, finden Ausnahmen und sie suchen das Gegenteil. Ihr Bestreben ist oft einfach anderen Menschen das Gegenteil zu beweisen. Dabei ist der Inhalt eher Nebensache. Zum Beispiel kann permanentes „mismatchen“ ein Zeichen von einer Suche nach der eigenen Identität, der Suche nach der eigenen Persönlichkeit sein, oder einfach nur ein narzisstisches Persönlichkeitsmerkmal.

Das Fazit: 

Wenn wir es schaffen uns mutig zu zeigen, Dinge klar auf den Punkt bringen und dabei das Risiko in Kauf nehmen, nicht „geliebt“ zu werden, dafür aber der Sache zu dienen, dann beschenken wir uns selbst. Das Schöne ist, dass wir für diese Klarheit langfristig in unserem Umfeld belohnt werden. Belohnt mit Wertschätzung, Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Wenn uns etwas wichtig ist, dann: Mund auf! Auch das ist Mutkultur, die so manchem Unternehmen gut tun würde.

Vielleicht sind Sie ja für ein kleines Experiment zum Thema „Mutlosigkeiten“ bereit: 

  1. Sprechen Sie Ihre Mitarbeiter – am Besten gleich morgen – ehrlich auf die Dinge an, die momentan noch nicht funktionieren. Fordern Sie offen kritische Standpunkte, einschließlich zu Ihnen und Ihrer Führungsarbeit, ein.  Sie können natürlich auch die nächste Teamsitzung nutzen. Und haben Sie bitte Geduld, wenn sich Ihre Mitarbeiter nicht sofort öffnen. Vertrauen braucht Zeit und dazu müssen Sie in Vorleistung gehen.
  2. Üben Sie offene und ehrliche Kritik. Sprechen Sie an, was Ihnen schon lange am Herzen liegt, egal ob es Ihre Mitabeiter oder auch Ihre übergeordnete Führungskraft betrifft.

Ich freue mich, wenn sie mir Ihre Erfahrungen zum Thema Mut zur Abgrenzung berichten und mit mir hier im Blog weiter diskutieren.

Nur Mut, Ihre Simone Gerwers

Schön, wenn Sie mir und dem coaching4changeTalk Podcast weiter treu bleiben und uns weiter empfehlen. Am Besten, Sie melden sich gleich zum coaching4changeTalk – Newsletter an, damit Sie auch garantiert keine Folge mehr verpassen. Und diskutieren Sie gern hier im Blog fleißig mit mir zum Thema!

#Change #Führung  #Mut #Klarheit 

Ja und wenn Ihnen dieser Podcast gefällt, dann freue ich mich ganz besonders und ich sage Danke für eine Bewertung und Rezension auf i tunes.

Lust auf noch mehr Mut? Dann lohnte es sich bei den Mutausbrüchen vorbei zu schauen. Viel Spaß, lassen Sie sich mit Mut infizieren!

#Mut #Mutausbrüche #Podcast

 

 

 

Simone Gerwers ist Sparringspartnerin für Führung & Management im Wandel und Inhaberin der coaching4change Akademie. Die Diplomwirtschaftswissenschaftlerin wirbt für mehr Mut in Wirtschaft und Gesellschaft und im Leben. Sie stiftet an Erfolg neu zu denken.
Consultant & Speaker - Blogger - Podcaster
Initiatorin der Mutausbrüche

4 Kommentare
  • Gesa EckermannAntworten

    Hallo Frau Gerwers!

    Tolle Folge Ihres Podcastes! Ich übe mich gerade in Mut und bin 8 Wochen in den USA unterwegs, davon 5 ganz allein. Viele fragten mich vorher: ." Hast du gar keine Angst"? Wovor, fragte ich zurück. Vor dem Alleinsein, vor dem Unterwegssein, vor Trubel in den USA. Doch, mir war ein wenig bange aber das sei die Herausforderung, antwortete ich immer. Jetzt sitze ich hier auf der wunderschönen Halbinsel Cape Cod am Atlantik und genieße das Reisen. Ziel ist jedoch auch, dass ich nachher Zuhause den Mut aufbringe, mich beruflich zu verändern. Mutigsein ist daher eine Übung.

    Ich wohne ja ganz bei Ihnen in der Nähe und werde gleich mal schauen, ob Sie Events, Seminare, Stammtische anbieten.

    Es grüßt Sie herzlich
    Gesa Eckermann

    29. Juli 2016
    • Simone GerwersAntworten

      Hallo Frau Eckermann, Danke, dass Ihnen mein Podcast gefällt. Es hört sich tatsächlich mutig an, ganz allein durch die USA zu reisen. Ich bin überzeugt, dass es Ihnen Kraft und noch mehr Mut für die Zukunft und die anstehenden Veränderungen geben wird. Spannend finde ich, dass Sie gefragt wurden, ob Sie denn keine Angst hätten. Mut ist tatsächlich individuell und wie Sie wissen in jedem Fall auch handeln trotz der Angst. Ich wünsche Ihnen eine wundervolle und Kraft spendende Reisezeit!Nächste Woche beginnt meine kreative Sommerpause - bevor es in den Urlaub geht. Dann werden die neuen Formate für meine Angebote zu den Themen Change und Mut zum Leben geweckt werden.
      Ich freue mich, wenn wir uns begegnen! ... und vielleicht berichten Sie ja auch von Ihrer Mutgeschichte. Herzlich, Simone Gerwers

      30. Juli 2016
  • ErikAntworten

    Super Artikel, thx! Gerade "Mut die eigene Meinung zu vertreten, heißt für mich mutig aus der Anpassung herauszutreten und mit Klarheit seine eigene Position zu beziehen." -> ein Must-Have für jeden Coach - im Gros unangepasst bleiben, trotzdem aber auf seinen Kunden (Coachee) zugehen können ...

    30. Juli 2016
    • Simone GerwersAntworten

      Lieben Dank Herr Mautsch. Ja, ich bin da ganz bei Ihnen. Gerade als Coach sind wir nahezu verpflichtet "unangepasst" zu bleiben und uns mutig und klar zu positionieren. Wir brauchen mehr davon ... ;-)

      30. Juli 2016
Ihre Anmerkungen und Impulse

Schreibe einen Kommentar

Bleiben Sie am Ball und lassen Sie sich rund um das Thema Change inspirieren.

Mit dem kostenlosen monatlichen coaching4changeTalk sind Sie immer aktuell und erhalten zusätzlich Bonusmaterial.

Hier werden Sie VIP:

Extra Bonus - E Book „Erfolgsrezepte für Ihr Selbstmanagement“

Ihre Daten werden natürlich vertraulich behandelt!
Ein Abbestellen des Newsletters ist jederzeit möglich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen